Schleswig, Germany
+49 (0)151 5054 6144
d.zwick@archaeologia-navalis.org

Aktuelles

22.5.22. Vortrag zu den Zwischenergebnissen meiner Wrackforschung im Wattenmeer auf der “In Poseidons Reich XXVII” Tagung zu ‚Maritimen Landschaften‘ in Pula,  Kroatien (Foto: Massimo Capulli)
14.4.22. DFG-Finanzierung gesichert: Internationale Konferenz zu Wracks in der Tidenzone findet wie geplant im November 2022 statt 
8.4.22. Gastvortrag an der Koç Universität in Istanbul zu den neuen Wrackfunden im Wattenmeer
Großes Medienecho zu den neuen Wrackfunden auf dem Süderoogsand
Kurzfilm zur Wrackuntersuchung auf dem Süderoogsand vom Filmemacher Martin Hain
6.3.22. Vom Sturm freigespülte Schiffswracks auf dem Süderoogsand untersucht
21.2.22. Call for Papers für eine geplante Publikation: ‘The Intertidal Shipwreck: Management of a Historic Resource in an Unmanageable Environment’
20.1.22. Neue Publikation zu einer elektromagnetischen Prospektion eines Wrackteils im Wattgebiet (open access)
15.12.21. Die nordische Klinkerbautradition ist in die UNESCO Liste für das immaterielle Kulturerbe aufgenommen worden.
4.11.21. Die Wracks von Hörnum Odde und Süderoogsand werden auf Niederländisch vorgestellt
6.10.21. Wracks im Nordfriesischen Wattenmeer im Sonderband „Zeitreisen unter Wasser“ vorgestellt
16.9.21. In Planung: Internationale Konferenz zu Schiffswracks in der Tidenzone (Hamburg)
12.7.21. Publikation zum Hörnum Odde Wrack (ca. 1690)im ISBSA 15 Konferenzband
10.8.21. Caledonia Yawl AURORA zu Wasser gelassen
1.3.21. Mitarbeit an der MaSS Datenbank im Auftrag der niederländischen Kulturerbebehörde
Feb. 21. Rezension zum Buch ‚Das Bremer Schlachte-Schiff‘
Dez. 20. BalticRIM Endbericht veröffentlicht
19.11.20. Neuer Beitrag in der ‚baltic sea library‘
18.11.20. Grafik für das BalticRIM Projekt vorgestellt
30.9.20. Das BalticRIM Projekt geht zu Ende
10.8.20. Europaminister Claussen informiert sich über das BalticRIM Projekt
8.5.20. Wrack beim Süderoogsand untersucht

Bilinguale Inhalte

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Inhalte in beiden Sprachversionen verfügbar sind.